Kita-Ausbau in Bremen mit pme Familienservice

Am 03. September 2018 eröffnete die Kita Walljunioren im historischen Zentrum Bremens ihre Pforten für die ersten 30 Kinder. Betreiber der Einrichtung ist die pme Familienservice Gruppe. Ins Leben gerufen wurde die Kita auf Initiative der Wirtschaftsjunioren der Handelskammer Bremen und der Bremer Senatorin für Kinder und Bildung Dr. Claudia Bogedan.

„Kinder gehören ins Zentrum des Denkens“

Das Besondere: Die Kita liegt mitten im historischen Zentrum von Bremen und ist somit für Eltern sehr gut erreichbar. Lange Öffnungszeiten und keine Schließzeiten während der Ferien unterstützen vor allem berufstätige Eltern dabei, Beruf und Familie besser zu vereinbaren. "Ich freue mich, dass in der Hansestadt Bremen die alte Tradition weitergeführt wird: dass sich die Wirtschaft für soziale und gesellschaftliche Belange einsetzt und die Kinderbetreuung in den Fokus rückt“, sagt Alexa Ahmad, Geschäftsführerin der pme Familienservice Gruppe. Dieser Ansicht ist auch Dr. Ilse Wehrmann, Sachverständige für Frühpädagogik. Sie hat das pädagogische Konzept der Kita Walljunioren entwickelt. „Kinder gehören ins Zentrum – ins Zentrum der Stadt, aber auch ins Zentrum des Denkens. Dazu gehören eine Verlässlichkeit in der Betreuung und gut ausgebildetes Personal. Der pme Familienservice ist ein Träger, der großen Wert auf gut ausgebildete Fachkräfte legt und den Erzieherinnen und Erziehern die Wertschätzung entgegenbringt, die sie verdienen. Und das zeigt sich ganz deutlich darin, dass wir schon jetzt alle Stellen für die Kita Walljunioren besetzt haben."

Inklusion und Integration von Flüchtlingskinder wichtiger Punkt im Konzept

Der hohe Betreuungsschlüssel macht es möglich, dass sich die Erzieherinnen intensiv mit jedem Kind, mit seinen Neigungen und Talenten beschäftigen können und viel Raum für liebevolle Zuwendung schaffen. Das ist umso wichtiger, als dass Inklusion und die Aufnahme von Flüchtlingskindern ein wichtiger Punkt im pädagogischen Konzept sind. "Wir wollen keine Elite-Kita. Uns ist es sehr wichtig, dass sich hier Kinder und Eltern aus unterschiedlichen sozialen Schichten begegnen“, betont Ilse Wehrmann. Im Nachbarhaus leben viele geflüchtete Familien mit kleinen Kindern. Einige von ihnen werden bei der ersten Eingewöhnung dabei sein. Hoffentlich dürfen sich die Kinder dann auf eine Überraschung freuen: Der ortsansässige Fußballverein Werder Bremen ist im Gespräch die Patenschaft zu übernehmen und einmal in der Woche mit den Kindern zu spielen.

Und noch eine gute Nachricht: Eine weitere Einrichtung „Am Wall Nr. 175/176“ mit vier Gruppen soll Anfang des Jahres 2019 seine Eröffnung feiern. Träger wird auch diesmal die pme Familienservice Gruppe. Wieder mit im Boot: Dr. Ilse Wehrmann.

Webseite der Kita Walljunioren: www.familienservice.de/web/kita-walljunioren